Porträt von Rudolf Steiner

Rudolf Steiner, Dr. phil., wurde 1861 in Kraljevec (Österreich) geboren und starb 1925 in Dornach (Schweiz). Er studierte Naturwissenschaften, Mathematik und Philosophie in Wien. Zunächst arbeitete Rudolf Steiner als Schriftsteller, Redakteur, Goethe-Herausgeber und Unterrichtender in Wien, Weimar und Berlin. Nach der Jahrhundertwende widmet sich seine Tätigkeit immer mehr der anthroposophischen Geisteswissenschaft. Mit dem Bau des ersten Goetheanum wird Dornach bei Basel das Zentrum seiner Tätigkeit.

Das Lebenswerk von Rudolf Steiner kann nach Gehalt und Umfang als außergewöhnlich bezeichnet werden. Seine Schriften und Werke bilden die Grundlagen für die vielen Vorträge und Kurse, die er seinen Zuhörern als anthroposophisch-orientierte Geisteswissenschaft in immer neuen Aspekten darstellte und ausführte. Er hat vor unterschiedlichen Menschengruppen einige tausend Vorträge gehalten, von denen viele öffentlich stattgefunden haben. Der größte Teil dieser rund sechstausend Vorträge ist der Nachwelt erhalten geblieben.

Auch auf künstlerischem Weg entfaltete Rudolf Steiner eine große Tätigkeit. Diese fand ihren Höhepunkt in der  Errichtung des ersten Goetheanumbaues in Dornach. Aus diesem sind auch noch eine große Anzahl malerischer, plastischer und architektonischer Arbeiten sowie  Entwürfe und Skizzen von ihm erhalten geblieben. Sie befinden sich jetzt im wieder aufgebauten Goetheanum. Die von ihm gegebenen Anregungen für die Erneuerung vieler Lebensgebiete finden in der gegenwärtigen Zeit eine immer größer werdende Beachtung.

Die Anthroposophie erschließt dem Menschen des 21. Jahrhunderts ein neues spirituelles Welt- und Menschenbild, das sich nicht auf östlichen Traditionen gründet, sondern im abendländischen Geistesleben wurzelt und in dessen Zentrum das Christus-Ereignis steht. Ebenso ist auch der Schulungsweg, den Rudolf Steiner dargestellt und ausgearbeitet hatte, aus dem modernen Denken heraus entwickelt worden. Dieser kann von jedem Menschen individuell ergriffen werden und ist unabhängig von seinem Stand in der Gesellschaft, seiner Zugehörigkeit zu einem Volke oder von seiner religiösen Ausrichtung.

Die Ergebnisse der geisteswissenschaftlichen Forschung von Rudolf Steiner sind mit ihren praktischen Auswirkungen heute in vielen Lebensbereichen zu finden. Sei es im Bereich der Erziehung durch die Waldorfschulen oder im Bereich der Medizin und Heilpädagogik durch die vielen anthroposophischen Einrichtungen. Auch im Künstlerischen haben seine Forschungsergebnisse Einzug gehalten. Dies betrifft insbesondere die Architektur, die Malerei, die Eurythmie sowie die Sprachgestaltung. Im Landbau fanden sie ihren Niederschlag in der biologisch-dynamischen Methode und im sozialen Bereich durch die Dreigliederung des sozialen Organismus.


Bücher von Rudolf Steiner:

Seine Bücher erhalten Sie im Rudolf-Steiner-Verlag.